Urlaub am Achensee

Es gibt sie tatsächlich noch – die Orte und Regionen, die touristisch erschlossen sind, aber immer noch den Charme des Unberührten und Friedlichen ausstrahlen. Eine solche Region ist die zwischen dem Rofan- und Karwendelgebirge liegende Achensee-Region in Tirol mit ihrer malerischen Umgebung.

Urlaub am Achensee

©Achensee Tourismus

Der Achensee ist bekannt als Tirols größter See. Sein Beiname „Tiroler Meer“ kommt nicht von ungefähr. Mit seinen beachtlichen 6,8 km2 thront er auf einer Höhe von 929 m über dem Meeresspiegel. Durchschnittlich 67 m tief liegt seine maximale Tiefe bei stolzen 133 m.

Genug aber der trockenen, wenn auch interessanten Fakten, schließlich soll es darum gehen, wie sich ein Urlaubsaufenthalt an diesem bemerkenswerten Gewässer gestalten kann. Dafür sind Sie hier genau an der richtigen Adresse.

Wir vom Urlaubshotel Bergland in Pertisau am Achensee kennen die Region so gut, wie unser Haus selbst und führen Sie in diesem Beitrag durch die Vielfalt der Achenseeregion.

 


Sommerurlaub am Achensee

Im Sommer können Sie hier Wandern, Tauchen, Nordic Walking, Radfahren und vieles mehr. Nehmen Sie an Klettertouren in den über 2.000 Meter hohen Bergen teil. Erleben Sie die traumhafte Umgebung bei schönem Wetter und besuchen Sie beispielsweise den Zwölferkopf mit seiner Aussichtsplattform, die Ihnen einen atemberaubenden Ausblick auf die Umgebung gewährt.

Das sind nur einige Beispiele für ein gelungenes Sommerurlaubsprogramm. Werfen Sie mit uns gemeinsam einen genaueren Blick auf unsere schöne Region und Ihre Möglichkeiten, diese zu erkunden und zu genießen.

Wandern

Wandern am Achensee ©Achensee Tourismus

©Achensee Tourismus

Sommerbeschäftigung Nummer 1 bei uns in der Region ist zweifelsohne das gute, alte Wandern. Während man mehr oder weniger Höhenmeter absolviert, erwarten die Wanderer auf der Strecke atemberaubende Ausblicke und die spannende Natur und Flora. Auf den weiten Wanderwegen, die ständig gepflegt werden und perfekt ausgeschildert sind, wird die Wanderung niemals langweilig.

Wem es allerdings doch nach etwas mehr Spannung dürstet, kann die Wanderung mit einer Fahrt mit dem Skiglider AirRofan verbinden. Optisch einem Adler nachempfunden, gleitet man in das Gerüst eingespannt auch wie ein solcher über die Landschaft. Ein ganz neues Gefühl von Freiheit inklusive Nervenkitzel ist garantiert.

Mountainbiken

Soll es ein bisschen schneller durch die Berge gehen, kann man sich auf zwei Räder begeben und mit einem Mountainbike über Stock, Stein, Asphalt und Waldboden brettern. Die kilometerlangen beschilderten Strecken können mit dem eigenen Gefährt bezwungen werden. Alternativ gibt es auch zahlreiche Anlaufstellen, um eines der gefederten Räder auszuleihen.

Klettern

Am Achensee geht es in die Steillage. Bei Klettertouren, auf gesicherten Klettersteigen und im Klettergarten kommen kraxelnde Bergfexe auf ihre Kosten. Lediglich eine Kletterhalle gibt es keine um den Achensee, aber wer will schon die Nachbildung, wenn sich das Original direkt vor der Nase befindet. Kurse im Klettern oder geführte Kletterausflüge werden genauso zur Verfügung gestellt, wie die dafür benötigte Ausrüstung.

Paragleiten am Achensee ©Achensee Tourismus

©Achensee Tourismus

Paragliding

Einmal den Boden unter den Füßen verlieren – hört sich vielleicht nicht unbedingt erstrebenswert an, aber beim Paragliding gelten eben andere Gesetze. Und kaum eine Region eignet sich besser zum durch die Luft segeln, als die Achenseeregion. Sowohl die Aussicht, die einen erwartet, als auch die thermischen Gegebenheiten könnten nicht besser sein.

Wer bereits ein alter Paragleiter ist, wird sich in der Luft über dem See überaus wohl fühlen. Doch auch als Neuling bekommt man dank eines Tandemflugs oder im Rahmen eines Kurses bei der Tandemschule die Möglichkeit, die Welt aus einer neuen Perspektive zu sehen.

Sportarten am Achensee

Der größte See Tirols ist unter Seglern und Surfern bereits bekannt. Sie nutzen die günstigen Winde am Nachmittag und erfreuen sich seiner hervorragenden Wasserqualität, die annähernd der von Trinkwasser entspricht. Diese lockt außerdem Angler aus aller Welt an, die die reichen Fischbestände zu schätzen wissen.

Segeln, Surfen, Angeln – selbst Kitesurfen und selbstverständlich Tauchen sind beliebte Aktivitäten am Achensee. Der Klassiker Schwimmen ist bei uns im Sommer auch an der Tagesordnung, allerdings nur für etwas härter Gesottene. Wer sich mehr als 25°C Wassertemperatur erhofft, wird am Achensee leider kalte Zehen bekommen.

Weitere Sportarten jenseits des Wassers umfassen Tennis, Golf oder Reiten. Die Infrastruktur in der Region macht es möglich, alle diese Sportarten in Form von Kursen kennen zu lernen oder als alte Könner nach Lust und Laune auszuüben.

Achenseeschifffahrt

Achenseeschifffahrt und Achenseebahn ©Achensee Tourismus

©Achensee Tourismus

Wer sich gerne näher beim See aufhält, hat die Möglichkeit, sich zu Schiff auf ihm fortzubewegen. Beliebte Aktivität und fast ein Muss bei einem Aufenthalt am Achensee ist eine Schifffahrt auf demselben. Kleiner und beschaulicher ist das mit einem gemieteten Ruder- oder Motorboot möglich, das beim Bootsverleih ausgeliehen werden kann.

Die Achenseebahn

Wie kommt man überhaupt zum Achensee? Eine einzigartige Fortbewegungsmöglichkeit und Verbindung von Jenbach bis zum Achensee ist die Achenseebahn. Bereits mehr als 100 Jahre alt, kutschierte sie damals wie heute Reisende vom Jenbacher Bahnhof zum Tiroler Meer hinauf. Heute bildet die Zahnradbahn eine der spannendsten Attraktionen am Achensee.

Schlechtwetterprogramm um den Achensee

Das Wetter kann man sich nicht aussuchen und ist mal Regenwetter angesagt ist der lange schon geplante Urlaub auch nicht so schnell storniert. Also dann doch an den Achensee, auch wenn die Sonne sich nicht blicken lässt und die Temperaturen Jacken-Atmosphäre versprechen. Was tut man an solchen Tagen an einem See, werden Sie sich fragen?

Da gibt es tatsächlich so einiges. Neben den altbewährten Wellness-, Kaffeehaus- und Kartenspielprogrammen bieten sich bei Schlechtwetter zahlreiche Ausflüge und Besichtigungen an. Beispielsweise hat die kulinarische Seite des Achensees zwei Betriebe zu bieten, in denen man hinter die Kulissen der Edelbrennerei und der Bierbrauerei schauen kann.

Wer sich für alte Handwerkskunst und das bäuerliche Leben in den Bergen interessieren kann, dem sei ein Besuch in der Achenseer Museumswelt und im Heimatmuseum Sixenhof ans Herz gelegt, bei dem man sich in die Ära vor Elektrizität und Plastik begibt.

Atoll am Achensee ©Atoll Achensee

©Atoll Achensee

Interessierte an religiösen Mythen und Volksheiligen besuchen gerne das Notburgamuseum in Eben am Achensee.

Atoll Achensee

Egal, welches Wetter die Umwelt parat hält, auf das Atoll Achensee ist immer Verlass.

Das Bad inklusive Spa, Fitnessbereit, Badebereich am See und Familienbereich – ja, selbst eine Boulderhalle und einen Kunsteislaufplatz im Winter gibt es im Atoll – lädt die ganze Familie ein, um die verschiedenen Bereiche der Anlage zu erkunden. Hier wird der ganzen Familie bestimmt nicht langweilig.

 


Winterurlaub am Achensee

Im Winter bieten die Skigebiete rund um den Achensee (Christlum, Rofan und Pertisau) unendliche Möglichkeiten, um dem Skifahren und Snowboarden nachzugehen. Kilometerlange Abfahrten und etliche Loipen begeistern die Abfahrer genauso wie die Langläufer. Für Kinder, Jugendliche und Familien stehen Rodelbahnen der Extraklasse zur Verfügung und wer es romantisch mag, kann sich zum Schlittschuhlaufen auf die Eisbahn begeben.

Langlaufen am Achensee ©Achensee Tourismus

©Achensee Tourismus

Langlaufen

Wer lieber in der Ebene auf zwei Brettern fährt, statt sich die Steigung hinunterzuwerfen, ist auf den Langlaufloipen der Region jederzeit willkommen.

Auf etwa 200 Loipenkilometern im Karwendelgebirge wird einem bestimmt nicht langweilig; besonders wenn man in Betracht zieht, dass das Panorama so beeindruckend werden kann, dass man am liebsten alle paar Meter eine Pause einlegen möchte, um es zu genießen.

Schifahren

Je nach Sportbegeisterung und Können, laden die Übungslifte direkt vor der Haustür unseres Hotel Bergland oder die Schigebiete in unmittelbarer Nähe dazu ein, sich dem Schi- oder Snowboardfahren hinzugeben. Bei der Abfahrt den See vor Augen zu haben, ist wirklich ein ganz einzigartiges Erlebnis und macht den Schiurlaub am Achensee zu mehr als einem reinen Sporturlaub.

Snowkiten

Wer sich schon einmal bei einem Sommerurlaub am Achensee vom Kitesurfen am See begeistern hat lassen, wird im Winter erst Augen machen. Auch in der kalten Jahreszeit sind die Winde ideal, um sich von ihnen auf einem Snowkite über die Fläche tragen zu lassen – mit einer Snowkiteausrüstung kein Problem.

Winterwandern am Achensee ©Achensee Tourismus

©Achensee Tourismus

Wem dazu aber noch das Knowhow fehlt, kann sich in der Snowkiteschule am Achensee einschreiben und sich instruieren lassen.

Winterwandern

Apropos Panorama und Pausen einlegen, um es zu bewundern: auch beim Winterwandern und / oder Schneeschuhwandern findet man sich mitten in beeindruckendem Bergpanorama wieder und kann sich vom Anblick verzaubern lassen.

Nach einer fordernden Tour ist es besonders im Winter Zeit für eine warme Stärkung in einem der gemütlichen Rasthäuser in der Umgebung.

 


Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Tirol

Hat man entgegen aller Erwartungen dann doch mal genug vom Wasser, stehen in Tirol unzählige weitere Sehenswürdigkeiten zur Verfügung, die sich als ideale Tagesausflugsziele eigenen. Etwa sind die berühmten Kristallwelten in Wattens nicht weit, genauso wenig wie das Silberbergwerk in Schwaz oder Schloss Tratzberg. Für ein klein wenig städtischeres Flair und Sightseeing liegt auch Innsbruck mit seinem Goldenen Dachl nur eine dreiviertelstündige Autofahrt entfernt.

 


Urlaub mit Kindern am Achensee in Tirol

Familienurlaub am Achensee ©Atoll Achensee

©Atoll Achensee

Die Achenseeregion ist designierte Destination für Familien mit Kindern in verschiedensten Altersstufen. Dank der bestens ausgebauten Infrastruktur und dem umfassenden Ferienprogramm, das sogar betreute Aktivitäten für die Kinder oder die ganze Familie bereithält, wird der Familienurlaub am Achensee zum Wunschurlaub. Egal ob Entspannung, Spaß oder Abenteuer, der Achensee hält für alle Interessen Vielfalt bereit.

Familienangebot im Winter

Im Winter gibt es für Familien am Achensee in Tirol ein diverses Angebot. Sowohl Schi- und anderweitig Wintersportbegeisterte kommen auf ihre Kosten wie Schneefigurenbastler und Wellnesser. Besonderes Highlight für Kinder sind die 5 Naturrodelbahnen, wo Klein und Groß auf 1,5 km bis 3,5 km eine rasante Abfahrt wagen kann.

 


Unterkunft direkt am Achensee: bei uns sind Sie richtig

Ihr Hotel Bergland in Pertisau am Achensee in Tirol hat eine ganz besondere Lage. Freistehend inmitten einer großen Fläche hat es einen freien Blick auf den Achensee und die ihn umschließenden Berge. Mehr Kontrast zum alltäglichen urbanen Dschungel kann man sich fast nicht wünschen. Sind Sie auf der Suche nach einer gemütlichen, entspannenden Unterkunft direkt am Achensee, sind Sie bei uns genau richtig gelandet und wir freuen uns, Sie vielleicht bald bei uns persönlich willkommen zu heißen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

BuchenKontakt