Mountainbiken am Achensee

Bergpanorama, steile Anstiege, oder gar Gipfelsieg – das ist Mountainbiken am Achensee, denn das zwischen Karwendel und Rofan eingebettete Gewässer wird mit allerlei Mountainbiker-Leckerbissen umringt. Über 250 km davon, um genau zu sein. Offizielle und ausgeschilderte Mountainbike-Wege in sämtlichen Schwierigkeitsstufen warten darauf befahren zu werden und führen bergauf und bergab durch Berglandschaften, die es vermögen den Atem zu rauben – im wahrsten Sinne des Wortes.

Vielfalt auf dem Berg statt Einfalt auf Asphalt

Straßenverkehr war gestern, genauer gesagt, als man sich noch auf der Anfahrt zum Achensee befand. Denn sobald man sich in diesem Idyll aus See und Berg wiederfindet, kann man die Straße getrost links liegen lassen und sich den Radwegen widmen. Forst-, Wirtschafts- und Waldwege laden mit ihrer lückenlosen Beschilderung dazu ein, sich Stress und Alltag von der Seele zu strampeln.

Mountainbiken am Achensee

Ein Mountainbike Urlaub am Achensee garantiert Abwechslung und wunderschöne Panoramen.
©Achensee Tourismus

Am Achensee ist 194 keine ungefähre Hausnummer, sondern die Anzahl der Touren, die zu bewältigen sind – mal leichter, mal schwieriger. 35 km der Strecken davon fährt man leichter ab, als die nächsten 185 km, die schon zur mittelschwierigen Kategorie zählen. Ganze weitere 30 km sind für jene da, die sich bei weitem nicht nur im Urlaub aufs Rad schwingen.

Wald- und Wiese, Gipfel und Einkehr, Blick über den Achensee – das und alles dazwischen erwartet einen in der idyllisch ruhenden Berglandschaft der Karwendeltäler.

Das Mitglied der Tiroler Mountainbike Spezialisten unter den Regionen weiß genau, womit es aufwarten kann, darunter gemütliche flache Touren für die Kinder von Welt und ihre Eltern ebenso wie anspruchsvolle Trails im Gebirge für stählerne Waden und federnde Knie.

Lieblingstouren zum Mountainbiken am Achensee

Wir hier am Achensee haben es wirklich gut. Die Zeit scheint der einzigartigen Topographie des Gebiets ein maßgeschneidertes Relief eingeschnitzt zu haben. Vielfältige Möglichkeiten zum Mountainbiken präsentieren sich uns wie auf dem Servierteller. Bein- und atemschonende Rundwege, die sanften Naturgenuss versprechen, liegen neben waghalsigen Downhilltrails und steilen Aufstiegen. Alles von den Ferienorten aus erreichbar.

Mountainbiken mit der Familie am Achensee

Der Start in Buchau bietet eine malerische Kulisse mit Blick auf den Achensee.
©Achensee Tourismus

Radwanderwege für Familien

Ein gemütliches Radwandern verspricht die Buchau-Gramaialm-Gernalm-Strecke. So unkreativ der Name vielleicht scheint, umso idyllischer und entspannter ist die Strecke selbst.

Alles beginnt und endet in Buchau von wo aus man gleich 2 Seitentäler entdecken kann, die sich von Pertisau aus Richtung Westen öffnen. Das erste – das Falzthurntal – beherbergt an dessen Ende die Gramaialm und im anschließenden Gerntal verbirgt sich die gleichnamige Alm.

Der Mountainbiker als Gipfelsieger

Schmale Grate und schroffe Felsen zu überwinden: das macht doch einen Gipfelsieg manchmal aus. Zwei Räder haben da für gewöhnlich keinen Platz. Am Achensee schon. Auf der Route zum Feilkopf haben die knapp 3 Zoll Reifenbreite Platz und man kann hoch zu drahtigem Ross den Gipfel erklimmen. Nebenbei kommt man an gleich 2 Almen vorbei. Gemütlicher war es nie, dem Gipfelkreuz einen Besuch abzustatten, um seine Aussicht zu teilen.

Single Trails und schnelle Talfahrt

Von Pertisau Richtung Nordwesten erstreckt sich das Gerntal an dessen Ende sich das Plumsjoch und die dazugehörige Hütte befindet. Von dort aus hat man die Qual der Wahl. Die eine Richtung führt rasanter und steiler zurück ins Gerntal, die andere etwas gemäßigter in das angrenzende Risstal. Wählt man diesen Weg, landet man in dem faszinierenden ebenen Fleck Ahornboden, der wirkt, als hätte ihn ein Gletscher vor langer Zeit sorgfältig ausgeschürft.

Abfahrt mit dem Mountainbike von der Bärenbadalm

Nach der Einkehr in der Bärenbadalm ist man für die Abfahrt mit dem Mountainbike gestärkt.
©Achensee Tourismus

Bärenbadalm

Man kann nur alles andere als betrübt sein, wenn man sich mit dem Mountainbike auf zur Bärenbadalm macht, denn zuerst führt die Route ins Tristenautal, von wo aus der Aufstieg sich kontinuierlich aber stetig steigend zur Bärenbadalm schlängelt. Hoch über Pertisau nach 1 ½ h Fahrzeit und 535 Höhenmeter angekommen blickt man ins kleine Perchertal und über den Achensee.

Bike Trail Tirol

Manche machen aus dem Urlaub am liebsten eine entspannte Woche mit ein bisschen Radfahren, wieder andere bevorzugen die Radfahrwoche mit ein bisschen Entspannung.

Was auch immer man vorhat, dem Bike Trail Tirol kann das herzlich egal sein, denn diese Strecke ist für alles geeignet. Sich über 1000 km durch ganz Tirol erstreckend, bräuchte man 32 Tagesetappen, um sie vollständig auszufahren. Drei davon führen durch die Achenseeregion, wie etwa Etappe 07 – Scharnitz-Achensee – die mit 61,5 km und 1850 Höhenmetern durch die wahrlich atemberaubende Schönheit des Naturpark Karwendel führt.

Via Bavarica Tyrolensis mit Einkehr im Hotel Bergland

Während man den Bike Trail vielleicht nicht in einem durchfahren möchte, ist es durchaus das erklärte Ziel vieler Radfahrer, wenn es um die Bavarica Tyrolensis, oder gar die münchen venezia geht, deren Teil sie ist. Die münchen venezia ist ein Radwanderweg, der über eine Gesamtlänge von 560 km (wer hätte das gedacht) von München nach Venezia führt. Unterwegs macht man Halt an zahlreichen Naturschauspielen und Erlebniswelten, und hält Einkehr in einer der Herz und Waden wärmenden Unterkünfte.

Nichts für schwache Waden – die Karwendel Rundtour

4 Tage, 305,5 km, 6896 m Höhe im Anstieg. Bereits die Hard Facts versprechen Muskelkater und die Karwendel Rundtour selbst erst recht. Ausgehend vom Achensee umrundet sie das Karwendelmassiv, was eine Abundanz an Anstiegen, Abfahrten, Ausflügen und Aussichten verspricht. Nach der Umrundung des Karwendels verengt sich die Route bei Eben am Achensee, um sich dann Richtung Achen- oder Schönjochtal und Kufstein wieder zu öffnen.

Für welche Radtour Sie sich auch immer entscheiden, der Achensee ruht inzwischen weiterhin zwischen Rofan und Karwendel und wartet darauf, Sie mit seinem kühlen Wasser zu erfrischen.

Infrastruktur in Pertisau: von Verleih bis Reparatur

Nicht nur streckentechnisch, sondern auch praktisch und für alle Notfälle und Gegebenheiten sind die Ortschaften am Achensee für das Mountainbiken optimal ausgestattet. Ganze 13 Verleihstationen (7 davon in Pertisau, zum Teil 6 Gehminuten vom Hotel Bergland entfernt) alleine für E-Bikes werden ihre Räder gerne kurzfristig los. Mountainbike-Guides führen Sie zu den besten Plätzen und in den Tourismus-Informationsbüros steht kostenloses Werkzeug für kleine Reparaturen bereit. Für größere Gebrechen steht das fachkundige Personal diverser Sportgeschäfte tatkräftig zur Seite.

Hotel Bergland für Radfahrer und Mountainbiker

Die einen profimäßig Mountainbike-vernarrt, die anderen sportliche Hobbyfahrer: unter Singletrails, Panoramafahrten und Rundwegen findet jeder und jede seine und ihre Lieblingsroute. Werfen Sie doch vorab schonmal einen graphischen Blick darauf, was Sie beim Mountainbiken am Achensee erwarten wird und dann lassen Sie Ihr Auto Ihre Fahrräder und Mountainbikes schultern und statten uns einen Besuch ab. Wir freuen uns auf Sie!

 

BuchenPreislisteAngeboteKontakt