Wandern am Achensee: Auf zur Dalfazalm!

Die Region rund um den Achensee ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel, sondern auch ein echtes Wanderparadies. Die vielen Almen und Gipfel lassen sich über verschiedenste Wanderrouten erreichen – so auch das Berggasthaus Dalfaz, hoch über dem Achensee gelegen. Bei einer Wanderung zur Dalfazalm kommen Sportbegeisterte und Genießer gleichermaßen auf ihre Kosten. Unser Hotel Bergland in Pertisau am Achensee sorgt dafür, dass Sie Ihre Wanderung gut ausgeruht starten.

Die Dalfazalm am Achensee

Wanderung zur Dalfazalm am Achensee

Der Ausblick ist einmalig!

Die Dalfazalm befindet sich in Eben am Achensee, auf einer Höhe von 1.693 Metern im wunderschönen Tiroler Rofangebirge. Hoch über dem tiefblauen Achensee, dem größten See Tirols, gelegen, bieten sich von der großen Sonnenterrasse fantastische Ausblicke. Bei gutem Wetter können Sie die Bergspitzen des Karwendelgebirges und der Zillertaler Alpen bestaunen.

Von Anfang Mai bis Anfang November verwöhnt Sie Familie Moser auf ihrer urigen Alm mit einer großen Auswahl an Tiroler Schmankerln. Eine rustikale Brotzeit, ein saftiges Schweinefilet oder ein unwiderstehlich leckerer Kaiserschmarrn lassen Ihr kulinarisches Herz garantiert höherschlagen.

Auf der Dalfaz, wie die Einheimischen die Berghütte noch bezeichnen, wird bis zum heutigen Tag eine gut funktionierende Almwirtschaft mit Milchkühen, Schweinen und Schafen betrieben. Aus diesem Grund werden die angebotenen Speisen selbst erzeugt. Selbst das Hirsch- und Gamsfleisch für verschiedenste Wildgerichte sind Produkte der eigenen Jagd.

Wanderung zur Dalfazalm

Die Dalfaz ist nur zu Fuß erreichbar. Eine Wanderung dorthin bietet sich insbesondere im Herbst an. Während andere Wanderwege bereits schattig sind, können Sie auf dem Weg noch immer die Wärme der Sonnenstrahlen genießen. Beim Auf- und Abstieg erfreuen Sie sich bestimmt gleichzeitig an den goldgelben Lärchen im Rofangebirge.

Haben Sie sich für eine Wanderung zu dieser Alm entschieden, gibt es verschiedenste Wanderrouten, unter denen Sie wählen können. Planen Sie eine leichte oder eher anspruchsvollere Wanderung, während Sie z. B. den Tag in der Bar Ihres Hotel Bergland ausklingen lassen.

Wanderung von der Erfurter Hütte

Dalfazer Wasserfall

Der Dalfazer Wasserfall stürzt direkt neben dem Wanderweg hinab.

Wollen Sie sich sportlich nicht allzu sehr verausgaben oder sind mit Kindern unterwegs, bedarf es einer dementsprechend leichten Wanderroute. Eine Wanderung von der Erfurter Hütte bietet sich an.

Ausgangspunkt für diese leichte Wanderung ist die Talstation der Rofanseilbahn bei Maurach am Achensee. Mit der Gondel fahren Sie bis zur Bergstation (1.834m). Dort angekommen haben Sie bereits einen wunderschönen Ausblick auf den Achensee und seine umliegende Region.

Direkt an der Bergstation befindet sich die Erfurter Hütte, ein beliebtes Fotomotiv für Touristen und Einheimische gleichermaßen. Hinter der Erfurter Hütte beginnt die gut beschilderte Wanderung zur Dalfazalm. Auf einem ebenen Wanderweg und entlang vieler toller Aussichtspunkte erreichen Sie die Almhütte in nur 45 Minuten. Auf dem Rückweg wählen Sie dieselbe Route.

Wandern über den Dalfazer Wasserfall

Eine etwas größere sportliche Herausforderung bietet sich beim Aufstieg über den Dalfazer Wasserfall. Mit einer Fallhöhe von 60 Metern ist er der größte Wasserfall oberhalb des Achensees. Sehr beeindruckend ist der Dalfazer Wasserfall im Frühling. Durch die Schneeschmelze am Hochiss führt er zu dieser Jahreszeit besonders viel Wasser.

Starten Sie die insgesamt zweistündige Wanderung in Eben am Achensee und folgen Sie dazu immer der Beschilderung. Über einen Forstweg, den Sie später mit einem Steig abkürzen können, erreichen Sie zuerst die unbewirtschaftete Teisslalm. Von dort sind es nur mehr 30 Minuten bis zur Alm. Nach einer wohlverdienten Einkehr ist es möglich, dieselbe Route für den Abstieg zu wählen.

Über das Steinerne Tor zum Berggasthaus Dalfaz

So mancher motivierte Wanderer steuert nicht direkt die Dalfaz an, sondern macht erst auf seinem Rückweg einen Abstecher dorthin. Vielleicht ist auch Ihnen die Wanderung zu dieser Almhütte zu wenig lang und Sie möchten noch mehr vom Rofangebirge sehen.

Berggasthaus Dalfaz

Bei der Dalfazalm angekommen, muss man sich nur noch zwischen den leckeren Speisen entscheiden.

Für Wanderer, die gar nicht genug vom Rofan bekommen, bietet sich daher eine noch ausgedehntere Wanderung an.

Von der Erfurter Hütte besteigen Sie zunächst den Hochiss (2.299m). Er ist der höchste Gipfel im Rofangebirge, den Sie in etwa 1.5 Stunden erreichen. Im Anschluss machen Sie sich durch das Steinerne Tor auf den Weg zur Dalfaz.

Das Steinerne Tor ist ein beliebter Aussichtspunkt im Rofangebirge. Die Gesteinsformation bildet einen hochalpinen Übergang zwischen Dalfazalm und Kotalm.

Ein Wanderweg, der direkt durch das Steinerne Tor führt, verbindet die beiden Almen miteinander.

 

 

Hochiss, Rotspitz und Rofanspitze: Gipfelerlebnis pur

Die Dalfaz ist nicht nur ein Tageswanderziel, sondern eignet sich ebenfalls als Ausgangspunkt für verschiedenste weiterführende Bergtouren. Viele Wanderer nützen die Übernachtungsmöglichkeit auf dieser Berghütte, um beispielsweise am nächsten Tag schon frühmorgens den Hochiss zu erklimmen.

Eine dreistündige Wanderung führt Sie bereits zum Streichkopf, zu den Dalfazer Wänden und zur Rotspitz. Unter anderem lassen sich das Ebnerjoch und die Rofanspitze bei einer Tageswanderung gut erreichen.

 

Eine Wanderung zur Dalfazalm ist und bleibt ein Erlebnis. Bereits der Aufstieg beeindruckt mit unzähligen schönen Aussichtspunkten auf den Achensee und die umliegende Gebirgslandschaft. Erholen Sie sich von Ihrer Wanderung in unserem Hotel Bergland und lassen Sie z. B. in unserer Wellness-Oase die Seele baumeln.


Bildquelle: ©Achensee Tourismus

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, sagen Sie es doch bitte weiter und abonnieren unseren RSS Feed. Damit erhalten Sie Urlaubstipps und Angebote direkt per e-Mail.

Aktualisiert am 12. Dezember 2019 um 16:40 Uhr von Hotel Bergland